Filmpresse Meuser

LA VÉRITÉ

Regie: Hirokazu Koreeda | Frankreich / Japan  2019 | 106 Minuten
mit Catherine Deneuve, Juliette Binoche, Ethan Hawke, Ludivine Sagnier u.a.
Verleih: Prokino Filmverleih | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 5.3.2020

LA VÉRITÉ feierte seine Weltpremiere als Eröffnungs- und Wettbewerbsfilm der
76. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2019


Die Memoiren des französischen Filmstars Fabienne (Catherine Deneuve) lesen sich wie das Tagebuch einer liebevollen, einfühlsamen Mutter. Fabiennes Tochter Lumir (Juliette Binoche) hingegen hat ganz andere Erinnerungen an die Kindheit mit einer Frau, die von der Öffentlichkeit vergöttert wurde und das Rampenlicht liebte. Als die Drehbuchautorin Lumir mit Ehemann Hank (Ethan Hawk) und dem gemeinsamen Kind aus New York nach Paris zurückkehrt, versucht sie, ihre Mutter mit den Lebenslügen und verdrehten Wahrheiten in deren Biographie zu konfrontieren. Erst Fabiennes Dreh für einen Science-Fiction-Film, der von einer komplizierten Mutter-Tochter-Beziehung handelt, sorgt für eine zarte Annäherung zwischen Lumir und ihrer Mutter…

Für seinen ersten Film, den der in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnete japanische Regisseur Hirokazu Koreeda („Shoplifters“) außerhalb seines Heimatlands drehte, vereint er mit Juliette Binoche und Catherine Deneuve zwei der bedeutendsten französischen Filmschauspielerinnen unserer Zeit erstmals gemeinsam vor der Kamera. LA VÉRITÉ ist eine mit feinem Humor erzählte Familiengeschichte über Mütter und Töchter, große und kleine Lügen – und über die Kunst der Schauspielerei und den Mut zur Versöhnung.