Filmpresse Meuser

GENERATION WEALTH

Regie: Lauren Greenfield | USA 2018 | 106 Minuten
Verleih: jip film & verleih | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 31.1.2019

GENERATION WEALTH feierte seine Premiere auf der Berlinale 2018 in der Sektion Panorama Dokumente

GENERATION WEALTH von Lauren Greenfield ist eine Ansichtskarte aus Amerika, das Porträt einer materialistischen, Konsum- und Image-besessenen Kultur und ein zeitgesellschaftliches Essay. Gleichzeitig ist der Film die persönliche Reise der Fotografin und Regisseurin, die tief in die Welt der Reichen, Schönen und Mächtigen führt und damit die Auswüchse der globalen Turbo-Wachstumswirtschaft, des korrupten Amerikanischen Traums, des Narzissmus und der Gier abbildet.

Lauren Greenfield dokumentiert den Einfluss des Geldes auf Menschen, die im Überfluss leben und fragt, was sie antreibt: Reichtum, Geltungssucht, Schönheitswahn? Alle Menschen, die sie trifft, unter anderem ein vom FBI gesuchter deutscher Hedgefonds-Manager, eine verschuldete Mutter aus der Arbeiterklasse und ein ehrgeiziges kleines Mädchen vor ihrer ersten Misswahl, haben eines gemeinsam. Nach dem Motto „Wenn viel gut ist, dann ist mehr besser“ wollen sie dazu gehören, um jeden Preis. Aber wie steht es um die entscheidende Frage, die sich auch viele Menschen in Deutschland stellen: macht Geld wirklich glücklich?

In Greenfields inhaltlich dichten und unterhaltsam erzählten Dokumentarfilm beobachtet sie Menschen, deren Wunsch nach Wohlstand zum lebensbestimmenden Antrieb geworden ist.