Filmpresse Meuser

ZWISCHEN HIMMEL UND EIS (OT La glace et le ciel)

Regie: Luc Jacquet | Frankreich 2015 | 89 Minuten
Erzählt von Max Moor
Verleih: Weltkino Filmverleih | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 26.11.2015

Abschlussfilm auf den Internationalen Filmfestspielen Cannes 2015.

Nach DIE REISE DER PINGUINE und DAS GEHEIMNIS DER BÄUME bringt Weltkino Filmverleih am 26. November 2015 – pünktlich zur UN-Klimakonferenz in Paris – Luc Jacquets neues Meisterwerk ZWISCHEN HIMMEL UND EIS in die Kinos. Dieses Mal nimmt der Oscar®-Preisträger seine Zuschauer mit in die faszinierende Welt der Antarktis. Der eindrucksvolle Dokumentarfilm ist gleichermaßen bildgewaltiges Naturerlebnis, spannendes Antarktisabenteuer und bewegendes Plädoyer für den Klimaschutz.

Eisig, unnahbar und wunderschön – scheinbar endlos erstrecken sich die Schneelandschaften der Antarktis. Doch das Jahrtausende alte Eis hütet ein Geheimnis: Unzählige eingeschlossene Luftbläschen aus Urzeiten zeugen vom Klima vergangener Zeiten und seiner Veränderung durch den Menschen. Luc Jacquet blickt zurück auf die ersten Expeditionen des französischen Wissenschaftlers Claude Lorius, der bereits als junger Mann unter extremsten Bedingungen das Eis erforscht hat. Ihm gelang es, die Klimageschichte unseres Planeten bis 800.000 Jahre zurückzuverfolgen und eine bittere Wahrheit aufzudecken …

In der deutschen Synchronisation leiht der populäre Moderator und leidenschaftliche Naturfreund Max Moor dem Wissenschaftler Claude Lorius seine Stimme.