Filmpresse Meuser

WESTEN

Regie: Christian Schwochow  | Deutschland 2013 | 102 Minuten
mit Jördis Triebel, Alexander Scheer, Tristan Göbel,  Jacky Ido,  Anja Antonowicz u.a.
Verleih: Edition Senator | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 27.03.2014

Nelly Senff (Jördis Triebel) wartet mit ihrem kleinen Sohn (Tristan Göbel) auf den Mann, der sie über die Grenze bringen wird, in den Westen – die Freiheit. Kaum angekommen, wird sie dort von den alliierten Geheimdiensten durchleuchtet. Scheinbar gibt es ein paar dunkle Punkte in ihrer Vergangenheit. Doch die selbstbewusste Nelly will niemandem mehr Rechenschaft ablegen. Besonders ein US-Offizier ist beeindruckt von dieser starken Frau, die nichts weiter als ihre Freiheit will und die um ihren Stolz und ihre Würde kämpft. Aber da ist auch noch der mysteriöse Hans (Alexander Scheer), der Interesse an ihr zeigt und sich rührend um sie und ihren Sohn  kümmert...
Am Ende begreift Nelly, dass sie ihren Weg zielstrebig weitergehen muss – ohne zurückzublicken.

Nach dem Roman "Lagerfeuer" von Julia Franck

Auf dem World Film Festival in Montréal wurde Christian Schwochows Werk mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet. Die Jury der internationalen Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereinigung begründete ihre Entscheidung mit der außergewöhnlichen Fähigkeit, die Charaktere aller Haupt- und Nebenrollen auf der Leinwand vielschichtig, nuancenreich und unvorhersehbar darzustellen. Als Beste Hauptdarstellerin wurde Jördis Triebel für ihre darstellerische Leistung geehrt.