Filmpresse Meuser

TOAST

Regie: SJ Clarkson | GB 2010 | 96 Minuten
Nach der Autobiografie von Nigel Slaters
mit Helena Bonham Carter, Ken Stott, Victoria Hamilton, Freddie Highmore u.a.
Verleih: MFA+Filmdistribution | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 11.08.2011

TOAST ist alles, was Nigels Mutter in der Küche zustande bringt. Alle anderen Kochversuche enden mit verbrannten Konservendosen, misslungenen Kuchen und matschigem Gemüse. Da hilft es auch nichts, dass Nigel heimlich Kochbücher unter der Bettdecke studiert. Als Nigels Mutter stirbt, steht der Junge mit seinem Vater plötzlich alleine da. Bis Mrs Potter erscheint, die neue Putzfrau. Und eine außergewöhnlich gute Köchin. Zu Nigels Entsetzen wickelt Mrs Potter seinen Vater mit ihren Kreationen, allen voran mit ihrer Zitronen-Baiser-Torte, um den Finger. Doch auch Nigel lernt kochen. Kochen wird bald die entscheidende Waffe im Kampf um die Gunst des Vaters, aber ausgerechnet er bleibt bei dieser Schlacht auf der Strecke.

TOAST erzählt die Geschichte von Nigel Slaters Kindheit und Jugend im England der 60er und 70er Jahre. Nigel Slater ist in seiner Heimat ein gefeierter Kochbuchautor und TV-Koch.

Mit TOAST schufen der Billy Elliot-Drehbuchautor Lee Hall und die Regisseurin SJ Clarkson ein bezauberndes Stück Kinomagie, das an Jean-Pierre Jeunets Die fabelhafte Welt der Amelie erinnert.