Filmpresse Meuser

RENOIR

Regie: Gilles Bourdos | Frankreich 2012 | 111 Minuten
mit Michel Bouquet, Christa Théret, Vincent Rottiers, Thomas Doret, Romane Bohringer
Verleih: Arsenal Filmverleih | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 14.03.2013

1915 an der Côte d’Azur. An seinem Lebensabend leidet der große Maler Pierre-Auguste Renoir unter dem Verlust seiner Frau, den Schmerzen seiner Arthritis und darunter, dass sein Sohn Jean im Kriegseinsatz verwundet wurde. Aber als ein unkonventionelles junges Mädchen wunderbarerweise in seine Welt tritt, fühlt sich der betagte Maler mit einer neuen, ganz unerwarteten Energie erfüllt. Andrée wird sein letztes Modell: voller Leben und strahlend schön. Die rothaarige Schönheit verzaubert auch Jean und während er sich in sie verliebt, wird der Filmemacher Jean Renoir geboren.

Renoir feierte seine Weltpremiere bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes als Abschlussfilm in der Reihe Un Certain Regard.