Filmpresse Meuser

MEIN EIN, MEIN ALLES (OT Mon Roi)

Regie: Maïwenn | Frankreich 2015 | 130 Minuten
mit Emmanuelle Bercot, Vincent Cassel, Louis Garrel, Isild Le Bosco u.a.
Verleih: Studiocanal | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 24.3.2016

Der Film feierte seine Weltpremiere bei den Internationalen Filmfestspielen Cannes 2015 im Wettbewerb. Emmanuelle Bercot wurde für ihre Rolle als Beste Darstellerin (ex aequo mit Rooney Mara in Carol) ausgezeichnet.

Nach einem schweren Skiunfall wird Tony in ein Reha-Zentrum gebracht. Dort muss die junge Frau nicht nur mühsam das Gehen neu erlernen, sondern auch ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden. Zeit, um auf ihre turbulente Beziehung mit Georgio zurückzublicken: Warum haben sie sich geliebt? Wer ist dieser Mann, dem sie so verfallen war? Und wie konnte sie es zulassen, sich dieser erstickenden, zerstörerischen Leidenschaft auszuliefern? Vor Tony liegt ein langer Heilungsprozess, aber auch eine Chance, die Stücke ihrer zerbrochenen Persönlichkeit neu zusammenzusetzen und am Ende wieder frei zu sein…

Nach ihrem gefeierten Drama über Pariser Polizisten, „Poliezei“, präsentiert Regisseurin Maïwenn erneut einen Film, der unter die Haut geht: das aufwühlende Drama einer leidenschaftlichen Liebe und die Geschichte einer Frau, die nach einer verhängnisvollen Beziehung zu sich selbst zurück findet. Mit Emmanuelle Bercot („Poliezei“, „Zwischen den Wellen“) und dem französischen Weltstar Vincent Cassel („Black Swan“, „Public Enemy No. 1“) als gefährlichem Verführer.