Filmpresse Meuser

HOLY MOTORS

Regie: Léos Carax | Frankreich 2012 | 115 Minuten
mit Denis Lavant, Édith Scob, Michel Piccoli, Eva Mendes, Kylie Minogue u.a.
Verleih: Arsenal Filmverleih | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 30.08.2012

Ein paar Stunden im Leben von Monsieur Oscar, einem chronisch übermüdeten Schauspieler, der von einem Leben zum nächsten wechselt. Mal ist er Familienvater, mal Killer, mal Industrieboss, mal  Bettler, mal Monster ...
Monsieur Oscar ist allein, begleitet wird er nur von Celine, die ihn in einer Stretchlimousine durch das geheimnisvoll anmutende Paris  von Termin zu Termin fährt.

Leos Carax gilt als radikaler Filmemacher, der in den Achtzigern und Neunzigern kompromisslose bildgewaltige Filme zauberte. „Die Liebenden von Pont Neuf“, sein großes Meisterwerk ist pure Kinomagie. Nun meldet er sich zurück mit  „HOLY MOTORS“, der im diesjährigen Wettbewerb von Cannes für Furore sorgte.