Filmpresse Meuser

DER BUTLER

Regie: Lee Daniels  | USA 2013 | 132 Minuten
mit Forest Whitaker, Oprah Winfrey, Lenny Kravitz, Terrence Howard, David Oyelowo, Cuby Gooding Jr., Vanessa Redgrave, Robin Williams, Liev Schreiber, John Cusack James Marsden, Alan Rickman, Jane Fonda und Mariah Carey u.a.
Verleih: PROKINO | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 10.10.2013

Von der Baumwollplantage ins Oval Office: inspiriert von der wahren Geschichte des Butlers Eugene Allen erzählt der Film vom außergewöhnlichen Aufstieg von Cecil Gaines, der länger im Weißen Haus arbeitete als jeder seiner Dienstherren. Gaines, von 1957 bis 1986 im Zentrum der Macht, sieht acht Präsidenten kommen und gehen. Ob Eisenhower, Nixon, Kennedy oder Reagan, ob bei Festen oder Krisen, ob im "Oval Office", auf glamourösen Staatsempfängen oder im intimen Kreis im Präsidentenflugzeug "Air Force One" - Gaines ist hautnah dabei. So wird der dienstbare Geist im Hintergrund auch unmittelbarer Zeuge der gesellschaftlichen Umwälzungen jener Epoche. Der bescheidene Mann trägt durch seinen vertraulichen Umgang mit den Präsidenten seinen Teil zu den weitreichenden Entscheidungen bei. Denn der Butler ist nicht nur ein stoischer Diener der "First Family". Als stolzer Familienvater verspürt er zusammen mit seiner geliebten Frau Gloria ( Oprah Winfrey) und seinen beiden willensstarken Söhnen die radikalen Umbrüche im Zuge der Bürgerrechtsbewegung auch in seinem Privatleben.

30 Jahre im Dienst der mächtigsten Männer der Welt – ein Butler wird Teil des amerikanischen Traums. Am Ende seines bewegten Lebens, mit fast 90 Jahren, darf der Butler noch miterleben, wie mit Barack Obama der erste schwarze Präsident der USA vereidigt wird.

Lee Daniels, der für "Precious" Oscar®-nominierte Regisseur (u.a. für die "Beste Regie") hat für sein emotional anrührendes Biopic eines Butlers im Weißen Haus ein einmaliges Star-Ensemble vor der Kamera versammelt.