Filmpresse Meuser

CAFÉ BELGICA

Regie: Felix van Groeningen | Belgien 2016 | 127 Minuten
mit Tom Vermeir, Stef Aerts, Hélène Devos, Charlotte Vandermeersch u.a.
Verleih: Pandora Film | PRESSEMATERIAL
Kinostart: 23.6.2016

CAFÉ BELGICA feierte seine Premiere im Wettbewerb des Sundance Filmfestivals 2016. Regiepreis für den besten internationalen Film für Felix van Groeningen.

CAFÉ BELGICA ist die Geschichte von Jo und Frank, zwei ziemlich unterschiedlichen Brüdern, die sich aus den Augen verloren haben. Als Frank seinem kleinen Bruder anbietet, ihm an den Wochenenden hinter dem Tresen seiner Bar auszuhelfen, finden die beiden wieder zusammen. Und plötzlich gibt es kein Halten mehr: Das heruntergekommene „Café Belgica“ wird zum Anlaufpunkt für das Partyvolk. Eine Arche Noah für die Feierwütigen, wo der Schweiß von der Decke tropft und der Rock’n’Roll aus jeder Pore trieft. Für eine Weile ist das Leben der Brüder ein einziger Trip, doch dann holt die Realität sie ein.

CAFÉ BELGICA ist der fünfte Film von Felix van Groeningen, der zuletzt mit „The Broken Circle“ zahlreiche internationale Preise gewann und das Publikum weltweit zu Tränen rührte. Mit hypnotischen Bildern und einem treibenden Soundtrack von Soulwax erzählt der Film die Geschichte zweier Brüder, die sich im Rausch des Nachtlebens erst wiederfinden und dann zu verlieren drohen. Ein Film, wie eine durchzechte Nacht, Kater inklusive.