Filmpresse Meuser

AMELIA_web.jpg

AMELIA

Regie: Mira Nair | USA 2009 | 120 Minuten
mit Hilary Swank, Richard Gere, Ewan McGregor, u.a.
Verleih: 20th Century FOX | Pressematerial
Kinostart: 17.06.2010

Die zweifache Oscar Preisträgerin Hilary Swank spielt in Mira Nairs AMELIA die Titelrolle als Amelia Earhart, die legendäre Flugveteranin und das schillernde Symbol für den amerikanischen Freiheitstraum. Golden Globe Gewinner Richard Gere spielt George Putnam, ihren Geschäftspartner, Verleger und Liebhaber.
Earharts fliegerische Triumphe und ihr kometenhafter Aufstieg zu Ruhm und Anerkennung in einer von Männern dominierten Welt werden immer wieder durch ihre stürmische Beziehung zu Putnam voran getrieben. Der gemeinsame Ehrgeiz, die gegenseitige Bewunderung und letztendlich ihre große Liebe zueinander kann nicht einmal durch ihre kurze, aber heftige Affäre mit Gene Vidal (Ewan McGregor) auseinanderbrechen.
Mit der Unterstützung von Putnam, den sie schließlich heiratet, stürmt Earhart von Rekord zu Rekord: sie ist u.a. die erste Pilotin, die den Atlantik im Alleinflug überquert. Als Vorbild und Idol junger Frauen wird sie verehrt und avanciert zu eine der bekanntesten Amerikanerinnen ihrer Zeit.
Noch heute ranken sich Spekulationen und Gerüchte über ihr Schicksal: Earhart und ihr Navigator Fred Noonan (Christopher Eccleston) verschwinden 1937 unter mysteriösen Umständen bei dem Versuch einer ersten Weltumrundung entlang des Äquators. Neben dem sehr wahrscheinlichen Absturz über dem Südpazifik (trotz unzähliger Expeditionen wurde das Flugzeugwrack ihrer Lookhead Electra bis heute nicht gefunden) kursieren Gerüchte, sie habe sich der Öffentlichkeit entziehen wollen und sich durch den fingierten Absturz auf eine einsame Insel zurückgezogen.
Mira Nair zeichnet das sensible Portrait einer Frau, die durch ihre Leidenschaft und Faszination fürs Fliegen getrieben wurde, und das pulsierende Gefühl von Romantik und Abenteuer in ihrem Herzen trug.